Taiji im Grüneburgpark

Sie befinden sich hier : Chen-FRA Über michMeine Lehrer

Meine wichtigsten Lehrer und Meister:



Grafik: Chen Xiaowang

Chen Xiaowang


Großmeister Chen Xiaowang, geboren 1946 in Chenjiagou (VR China), ist als direkter Nachkomme der Taijiquan-Gründerfamilie in der 19. Generation offizieller Hauptvertreter und Erbe der Chen-Taijiquan-Tradition in der Welt. Auch als einer der weltweit führenden Meister der Kalligrafie, gilt Meister Chen Xiaowang unter vielen anderen Auszeichnungen als »Staatsschatz der VR China «

Er gibt regelmäßig Seminare in Deutschland und in vielen weiteren Ländern dieser Erde.

(Seminartermine unter Links)


Jan Silberstorff


Jan wurde 1993 der erste westliche Meisterschüler von unserem Meister Chen Xiaowang. Später wurde er in die Generationsfolge der Chenfamilie aufgenommen, damals eine seltene und große Ehre.

Jan gründete zusammen mit Chen Xiaowang den Taiji - Weltverband WCTA, dessen deutsche Abteilung WCTAG er übernahm.

Jan gibt weltweit Seminare unterrichtet aber auch regelmäßig in seiner Heimatstadt Hamburg kleinere Gruppen seiner zahlreichen Schüler und ist verantwortliches Prüforgan der Lehrkräfte innerhalb der WCTAG.



Jochen Pieper


Jochen unterrichtet in seiner kleinen Freiluftschule in Wiesbaden sehr engagiert und mit Können den Chen-Stil nach Meister Chen Yu (ctnd).
Für Chenstil und Taijiquaninteressierte in Wiesbaden wohl eine der besten und bevorzugten Anlaufstellen.



Horst Leneis


Horst war mein erster Kontakt zum Kung Fu. Horst betreibt schon seit einigen Jahrzehnten sehr erfolgreich seine Schulen in der Wetterau. Ich konnte seine Schule in Friedberg rund 6 oder 7 Jahre lang besuchen. Unterrichtet wurde damals sehr erfolgreich ein wettkampforientiertes Kung Fu, mit dem man sich aber auch auf der Straße hat sehen lassen können. Meine wichtigsten Lehrer waren damals neben Horst Leneis selbst, Thomas Heil und später auch sein Bruder Manfred und natürlich Klaus Winderling, der mich bis zu meinem gelben Gürtel betreute ;-)



Richard Cole


Sehr gerne nenne ich an dieser Stelle meinen Freund und Schwertfechtlehrer Richard Cole.
Richard betreibt hier in Frankfurt eine erstklassige Fechtschule für Historisches Schwertfechten nach altem Liechtenauer Vorbild. Richard besticht (und das ist oft wörtlich zu nehmen) durch sein Wissen und vor allem durch seine Praxis, nicht nur über die historischen Waffen, sondern auch im (recht schmerzhaften) praxisorientierten waffenlosen Kampf. Über 30 Jahre Kampfkunsterfahrung, darunter ca. 20 Jahre Kernspecht zeigen hier eben auch ihre Wirkung. Richard tut sich durch seine praktischen Forschungen der alten Kampfkünste hervor und verfügt über eine Menge Know How auf diesem Gebiet. So haben wir neben unseren eigenen Schulen zusammen ein kleines Taijiprojekt abseits des Verbandes gestartet.



Mike Fischer


Gerne nenne ich auch meinen Freund und Kollegen Mike Fischer.
Mike betreut und leitet mehrere Wing Tsun Schulen hier im Rhein Main Gebiet. Er ist ein guter und sehr ambitionierter Lehrer seiner Kunst. Mikes Interessen gehen jedoch weit über sein Wing Tsun hinaus. Ebenso wie ich selbst, hat auch er erkannt, wie wichtig es für Lehrer ab einem gewissen Kenntnisstand ist, über den Tellerrand hinaus zu schauen und die Gemeinsammkeiten und Unterschiede der verschiedenen Stile zu erforschen. Und diese Unterschiede sind in der Regel gar nicht so groß - in der Tiefe gibt es wohl nur ein Gong Fu. Doch wahre Kampfkust verbindet und genau diese Erkenntnis läßt uns weiter an unseren Projekten arbeiten.



Ralf zum Felde


Ralf unterrichtet ebenfalls mit sehr viel Können und engagiert als Ausbilder der WCTAG zwei Chen-Stil Gruppen in Hamburg. Er ist Gründungsmitglied der WCTAG – also praktisch die erste WCTAG Generation. Ralf gibt auch hier in Frankfurt Seminare, die ich gern empfehlen möchte. (Werden kurzfristig unter „Aktuelles“ auf der Startseite bekanntgegeben).



Gerhard Milbrat


Als erster Ausbilder auch ein WCTAG Urgestein! Jedoch sehr vielseitig mit langer Kampfkunstvergangenheit. Zum Beispiel ist Gerhard einer der führenden Tang Lang Meister hier in Deutschland, er betreibt eine Taiji Fechtschule, ist Heilpraktiker und lehrt erfolgreich Qigong und Taiji über die Landesgrenzen hinweg.
Gerhard unterrichtet in seiner Schule in Lüdinghausen ein sehr feines Gong Fu und gibt regelmäßig Seminare unter anderem in Mainz. Auch diese möchte ich hier empfehlen.




Die WCTAG ist mittlerweile eine große Familie geworden, in der sich die Lehrkräfte und Schüler untereinander austauschen und zusammen lernen können. Daher ist es nur natürlich, dass einige hier unerwähnt bleiben. Dies gilt ebenso für meine WCTAG externen Kampfkunstbrüder und Schwestern, für Freunde und ehemalige Lehrer, von denen ich hier einige stellvertretend nennen und grüßen möchte:


WCTAG intern:


Ausbilder Frank Marquardt, den ich sehr schätze aber viel zu selten sehe.

Harald Bundschuh Harald ist ebenfalls Ausbilder der WCTAG und einer der angenehmsten Lehrer die ich so kennenlernen durfte. Harald betreibt eine kleine aber feine Taijiquanschule in Bad Friedrichshall.

Petra Henninges, die mit mir sehr lieb und ausdauernd die fünf Tui Shou Rutinen vertiefte, mich Varianten lehrte und mir den ein oder anderen Trick meine Oberarmkrämpfe zu lösen zeigte.
(Liebe Petra, die Krämpfe sind weg, den Trick hab ich vergessen – hoffe wir haben bald mal wieder Gelegenheit zur Auffrischung).


Die ganze Hamburger Tempelparkbande die mir geduldig als „Dummy“ zum pushen dienten und halfen. Allen voran: Mein, ehemals Wiesbadener, Taijibruder Sebastian Alshut, dann Fabian Ochs, Michael Rüsel, Andreas, Marius, Robert, Imke... und all die, die ich vergessen habe.


Und schließlich Jörg Schüler.
Jörg ist ebenfalls ein qualifizierter Kursleiter hier in Frankfurt, aber zur Zeit beruflich und auch familier sehr eingebunden und wird daher von Claus Wichmann vertreten. Beide sind angenehme und faire Gesellen. Ihr Kurs ist unter Links auf dieser Seite verlinkt.



WCTAG extern:


Nennen und Grüßen möchte ich natürlich auch meinen alten Aikido und Iaido Meister Xenon Kokovski.