Taiji im Grüneburgpark

Sie befinden sich hier : Chen-FRA Chen Taijiquan Formen Laojia Erlu

Das Kung Fu der Chen-Familie: Zweite Form Alter Rahmen - Chen Taijiquan "Laojia Erlu" oder "43er Form", "Kanonenfaust - pao chui" bzw. "Paoquan"
Taijiquan Kurse: Lernen Sie das Gong Fu der Chen Familie in Frankfurt und Offenbach: Kontakt Chen-FRA

Image Taiji mit Sören Aissen

Die Kanonenfaust: Zweite Form alter Rahmen - Laojia Erlu



Diese Form, mit ihren 43 Figuren stellt die Fortsetzung der 1. Form dar. Sie ist eine sehr dynamische Form und dient u.a. dem Training des Fajin, den Explosionsbewegungen, welchen in dieser Chen Stil Form der Schwerpunkt gesetzt wurde. Genauer gesagt, die Fajinbewegungen kommen hier weitaus öfter vor, als in den übrigen Handformen des Taijiquan.

Hier finden sich Sprünge, explosive Tritte, Schläge und Stöße mit der Faust und dem Ellenbogen. Der gesamte Körper von Hüfte bis Schulter und Fuß bis Finger arbeitet hier in einer Dynamik, welche den meisten Menschen als Taijiquan völlig unbekannt ist. Aber Taijiquan ist Kampfkunst, Gong Fu, auf hohem Niveau und das wiederum beinhaltet das Vermögen, sich auch dynamisch sinnvoll und effektiv bewegen zu können. Gute Kampfkunst stimmt sich auf den Angriff des Gegners ab, und dieser bewegt sich in aller Regel nun einmal nicht in Zeitlupe!

Auch diese Form wird, ebenso wie ihre ruhigere Schwester Laojia Yilu, auf Chen Changxing (14. Generation, 1771- 1853) zurückgeführt, der die Formen Chen Wangtings zu eben diesen beiden Formen zusammenfasste. Allerdings gab es unter den Formen Chen Wangtings auch eine Form Paochui! In wie weit diese beiden Formen ähnlich oder gar gleich sind, kann ich derzeit leider nicht beantworten.

Taijiquan regelt den Energiehaushalt! Wärend es in der ersten Form relativ einfach ist, Energie zu sammeln ohne sich zu Verausgaben - ich befinde mich im Plus nach dem Üben der Form - fällt es hier deutlich schwerer mit seinen Energien hauszuhalten oder sich damit gar zu füllen! Gebe ich doch in den vielen Fajinbewegungen ständig Energie nach außen ab. Diese Energie muss natürlich irgendwoher kommen. Erzeugt wird sie, wie in allen Taijiquanformen, durch die Bewegungen selbst - jeder Übende weiß das. Die Schwierigkeit in der 2. Form, liegt darin, diese Energie effizient in den Fajinbewegungen einzusetzen ohne sich zu Verausgaben. Ich muss die Form also entspannt laufen lassen können! Daher ist die 2. Form eher etwas für weit fortgeschrittene Schüler. Bietet aber diesen eine sehr wertvolle Ergänzung zur 1. Form und erweitert das Gong Fu Technikreservoir um einige wichtige Schritte.



Figur-Bezeichnungen Zweite Form Alter Rahmen:


chen shi tai ji quan lao jia er lu (pao chui) (WCTAG):



Laojia Erlu (pao quan)
Nr. Name in Pinyin - Lautschrift Figurname in deutscher Übersetzung (WCTAG)
1 yu bei shi Vorbereitungsstellung
2 jin gang dao dui Buddhas Wächter stampft mit dem Stößel
3 lan zha yi Den Mantel befestigen
4 liu feng si bi Sechs mal versiegeln und vier mal verschließen
5 dan bian Die einzelne Peitsche
6 hu xin quan Mit der Faust das Herz schützen
7 xie xing Schräge Stellung
8 hui tou jin gang dao dui Buddhas Wächter dreht sich herum und
stampft mit dem Stößel
9 pie shen quan Die Faust folgt dem eingedrehten Körper
10 zhi dang (quan) Die Faust auf den Unterleib richten
11 zhan shou Mit der Hand abschlagen
12 fan hua wu xiu Die Blume dreht sich herum und
tanzt mit den Ärmeln
13 yan shou gong quan Die Hand verdeckt Arm und Faust
14 yao lan zhou Mit der Hüfte drehen und dem Ellenbogen abschlagen
15 da gong quan xiao gong quan Mit Ober- und Unterarm schlagen
16 yu nu chuan suo Die Jadefrau wirft das Webschiffchen
17 dao qi long Zurückschreiten und den Drachen reiten
18 yan shou gong quan Die Hand verdeckt Arm und Faust
19 guo bian guo bian Den Zündkörper einwickeln
20 shou tou shi Wie der Kopf einer Bestie
21 pi jiazi Aus der Form heraus werfen
22 fan hua wu xiu Die Blume dreht sich herum und
tanzt mit den Ärmeln
23 yan shou gong quan Die Hand verdeckt Arm und Faust
24 fu hu Der Tieger liegt auf dem Boden
25 mo mei gong Mit dem Arm die Augenbrauen streichen
26 huang long san jiao shui Der gelbe Drache rührt das Wasser dreimal
27 zuo chong Vorstoßen links
28 you chong Vorstoßen rechts
29 yan shou gong quan Die Hand verdeckt Arm und Faust
30 sao tang tui Mit dem Bein die Halle fegen
31 yan shou gong quan Die Hand verdeckt Arm und Faust
32 quan pao chui Die universale Kanonenfaust
33 yan shou gong quan Die Hand verdeckt Arm und Faust
34 dao cha dao cha Zweimal die Arme spreizen und zustoßen
35 you er gong, zuo er gong Zwei Arme rechts, zwei Arme links
36 hui tou dang men pao Umdrehen und direkt auf das Tor schlagen
37 wo di da zhuo pao Von unten nach oben schlagen
38 yao lan zhou Mit der Hüfte drehen und dem Ellenbogen abwehren
39 shun lan zhou Mit dem Ellenbogen folgen und schlagen
40 wo di pao Nach unten schlagen
41 hui tou jing lan zhi ru Den Körper drehen und den Strick gerade
in den Brunnen hineinlassen
42 jin gang dao dui Buddhas Wächter stampft mit dem Stößel
43 shou shi Schlussstellung

(© Copyright der Tabelle mit freundlicher Genemigung der WCTAG)